Moleküle der Liebe

Es bleibt die alte Vinylplatte aus der Vergangenheit
Sie duftet nach Molekülen der Liebe
Mit meinen Fingern fahre ich über ihre Rillen
wie ich noch gestern über dein Gesicht streichelte
Mit geschlossenen Augen spüre ich noch deine warme Haut
Die Platte dreht sich jetzt auf dem Spieler
es ertönt die Musik und die Worte
“ich will mit der Hand auf dem Herzen sterben
kommen gepresst wie aus einem tiefen endlosen Rohr
Dieses Herz das für dich schlägt
darauf lege ich meine Hand
und weine

Zaz “Je veux”

Video

Was mein Leben verändert

Gebt mir eine Suite im Ritz, die will ich nicht!
Schmuck von Chanel, den will ich nicht!
Schenkt mir eine Limousine, was soll ich damit?
Gebt mir Personal, was soll ich damit?
Eine Villa in Neufchatel, das ist nichts für mich.
Schenkt mir den Eiffelturm, was soll ich damit?

Ich will Liebe, Freude, gute Laune
euer Geld ist nicht das, das mich glücklich machen wird,
ich will mit der Hand auf dem Herzen sterben!
Lasst uns zusammen meine Freiheit entdecken,
vergesst also all eure Vorurteile,
willkommen in meiner Realität!

Ich habe genug von eurem guten Benehmen, das ist zuviel für mich!
Ich esse mit den Händen, so bin ich!
Ich rede laut und bin direkt, tut mir leid!
Schluss mit der Heuchlerei, ich gehe kaputt daran!
Ich habe genug von all den hohlen Phrasendrescherei!
seht her, trage es euch jedenfalls nicht nach
so bin ich eben!

Die Feige

(für meine geliebte Eskimone)

Ich habe eine sehr leckere Feige in der Hand.
Sie wuchs und reifte auf diesem schönen Baum mit den sonderbaren, saftigen Blättern.
Die Sonne schien auf diese Feige, liebte sie bis sie errötete und wundersame Aromen aus ihrer Haut schwitzten.
Zufällig oder vom Schicksal gesandt kam ich am Feigenbaum vorbei.
Hungrig und einsam und müde.
Ich sah und roch die Feige.
Eine Frucht die ich bisher nie essen konnte.
Doch an diesem Tag sollte sich alles ändern.
Ich pflückte sie behutsam, denn ihr Fleisch war weich und zart.
Meine Nase wurde überschwemmt von den sommerlichen Düften die sie verbarg.
Und dann biss ich in sie hinein.
Ihr Fleisch war dunkelrot, ihr Geschmack so intensiv, dass ich sie heute noch schmecken kann.
Sie schmolz auf meiner Zunge.
Meine Einsamkeit, meine Müdigkeit waren verflogen.
Ich war so leicht wie ein Schmetterling und flog durch die schattigen Äste des Feigenbaums.

butterflies

It’s far past midnight and I sit on this comfortable chair, in this comfortable room. Alone. Learning many things. Unimportant to most of the world. But besides me, the music is playing and I feel the notes jumping out of the little player like butterflies. They fly around the room. I see them take some masterful curves, just to return to some places they’ve never been and finally to dive into my ears. That’s where I would love to feel your breath right now. Your hot breath. Promising an event of togetherness.

The butterflies fly and tease me. I want to have them all. All at once, but know that only time makes them so beautiful. And time has to pass and swirl them around in harmony. Guide them to when they belong. As the time is passing now for me as well and inevitably guiding me to where I belong. That is in your arms. In a dance of intimacy.

I am hopeful for tomorrow I’ll be again where I belong.

Το 13

Η μεταμόρφωση καλά κρατεί. Θυμάμαι τον κουμπάρο μου πριν περίπου 9 μήνες να μου λέει: Φώτη μίκρυνες!. Το γεγονός που με έκανε να απομακρυνθώ από το blog μου, από το διαδίκτυο και πολλά άλλα πράγματα που ξαφνικά μου φαίνονταν ανούσια, με έκανε να αφήσω στην άκρη αρκετά μεγάλο μέρος του σώματός μου. Και μαζί με την φυσική απώλεια, απελευθερώθηκα και από αρκετά ψυχικά κατάλοιπα. Εντάξει δεν μίκρυνα άλλο, αλλιώς θα μπορούσες να με αποκαλέσεις βουλιμικό. Η σμίκρυνσή μου επήρθε από μια προσπάθεια επιβίωσης και συγκέντρωσης στα πιο βασικά στοιχεία της ζωής μου. Η σμίκρυνση ήταν στ’ αλήθεια μια μεταμόρφωση. Ίσως τόσα χρόνια να ήμουν μια κάμππια, που αφού επί χρόνια έφαγε καλά, τυλίχτηκε στο κουκούλι της. Τώρα μέσα στη ζέστη, χωρίς να με ενδιαφέρει και ΤΟΣΟ ο γύρω κόσμος συνεχίζω τη μεταμόρφωση. Δεν ξέρω αν ήδη βγαίνω από το κουκούλι μου βήμα-βήμα ή κάποια στιγμή εκτιναχτώ με ένα τρανταχτό ΤΑΤΑΑΑΑΑΑΑΑ. Θα δω και ίσως να σας πω. Το 13 είναι η χρόνια της μεταμόρφωσης.